03
 

Pflegeanalyse

Berechnen Sie Ihre Pflegelücke

Dank des medizinischen Fortschritts werden wir immer älter. Doch damit steigt auch das Risiko im Alter pflegebedürftig zu werden. Die Situation wird sich in den kommenden Jahren noch deutlich verschärfen.

Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes von mehr als 2,6 Millionen heute auf etwa 3,4 Millionen im Jahr 2030.

Die gesetzliche Pflegeversicherung bietet bei schwerster Beeinträchtigung der Selbständigkeit (Pflegegrad 4) für die entstehenden Kosten nur eine Grundabsicherung von 1.775€ pro Monat, die jedoch bei Weitem nicht ausreicht.

Die Pflegedauer beträgt erfahrungsgemäß zwischen 5 bis 7 Jahren. In manchen Fällen, z. B. bei Demenzpatienten, kann die Pflegebedürftigkeit durchaus länger bestehen. Über die Jahre kommen so erhebliche Kosten auf Sie und Ihre Angehörigen zu.

Berechnen Sie ihre Pflegelücke